Tipps

Wenn ihr euch gut auf die Jugendsammelwoche vorbereitet, könnt ihr mit einem höheren Sammelergebnis rechnen.

Hier einige Tipps, wie ihr euer Sammelergebnis steigern könnt:

  • Macht die Jugendsammelwoche vor Ort bekannt, z. B. durch eine Anzeige in der örtlichen Zeitung. Eine vorbereitete Pressemitteilung findet ihr hier.
  • Verteilt Plakate und Faltblätter an frequentierten Stellen, z. B. in Geschäften, Banken oder in der Kirche.
  • Durch die Verteilung von Postwurfsendungen im Sammlungsgebiet könnt ihr die Bewohner direkt auf die Jugendsammelwoche hinweisen.
  • Wenn euer Verband eine eigene Homepage betreibt oder in einem anderen Netzwerk (z.B. Facebook) zu finden ist, könnt ihr mit einem Banner für die Jugendsammelwoche werden.
  • Plant eigene Aktionen rund um die Jugendsammelwoche, z. B. ein Stand auf dem Wochenmarkt oder eine musikalische Einlage.
  • Habt ihr eine Uniform oder andere einheitliche Kleidung? Wenn ihr als Gruppe auftretet, werdet ihr von den Menschen besser wahrgenommen.
  • Überlegt euch euren eigenen Sammlungszweck. Was wollt ihr mit eurem Sammelanteil finanzieren? Klärt die Spender/_innen über eure Ziele auf!

Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

 

Außer bei Privatpersonen lohnt es sich u. a. an folgenden Stellen zu sammeln:

  • in Gewerbegebieten
  • bei Banken
  • nach dem Gottesdienst in der Kirche
  • in der Fußgängerzone
  • u.s.w.

 

Ansprechpartnerin:

Petra Becker - Tel.: 06131/960205 - E-Mail: becker@ljr-rlp.de

 

Datenschutzerklärung